Sep.
07
2015

Fokus Hotellerie | ECOi & PACi kommunizieren mühelos mit Schlüsselkarten

Fokus Hotellerie | ECOi & PACi kommunizieren mühelos mit Schlüsselkarten

und schaffen dadurch "kontrolliertes" Wohlfühlklima

Die Panasonic ECOi- und PACi-Innengeräte bieten Hotelbetreibern bereits in ihrer Standardausstattung eine Reihe von Möglichkeiten der Freigabe der Klimageräte über Schlüsselkartenschalter.

Zur Anbindung des Hotel-Kartenschalters an das Innengerät dient der so genannte T10-Steckplatz auf der Innengeräteplatine. Der Anschluss erfolgt entweder über den passenden optionalen Steckverbinder mit Litzen (CZ-T10) oder über die optionale Zusatzplatine mit potenzialfreien Ein- und Ausgängen (PAW-T10).

In den nachfolgenden Schalt- und Funktionsbeispielen wird der Anschluss mittels des Steckverbinders CZ-T10 dargestellt. Um die gewünschte Funktionalität zu erzielen, ist zum einen die Kontaktbrücke JP001 auf der Innengeräteplatine von Bedeutung, und  zum anderen die Einstellung des Codes 2E, der in den detaillierten Einstellungen mit Hilfe der Fernbedienung angepasst werden kann.

Fall A) EIN – AUS plus Fernbedienungssperre

Bei diesem Beispiel wird das Klimagerät beim Einstecken der Schlüsselkarte eingeschaltet. Wird sie beim Verlassen des Zimmers herausgezogen, wird das Klimagerät ausgeschaltet, und die Fernbedienung wird gleichzeitig gegen ein erneutes Einschalten gesperrt, damit das Klimagerät bei Abwesenheit ausgeschaltet bleibt.

In diesem Fall wird ein Wechselkontakt an den Anschlüssen 1 / 2 bzw. 2 / 3 des T10-Steckplatzes benötigt, bei dem bei eingesteckter Schlüsselkarte der Kontakt 1 / 2 geschlossen ist.

Einstellungen:

  • Kontaktbrücke JP001 ist zu durchtrennen.
  • Detaillierte Einstellung, Code 2E bleibt auf „0000“ eingestellt.

 

Fall B) Fernbedienungsfreigabe – AUS + Fernbedienungssperre

Bei diesem Beispiel wird das Klimagerät beim Einstecken der Schlüsselkarte nicht eingeschaltet, sondern es wird nur die Fernbedienung freigegeben. Das heißt, der Hotelkunde kann die Klimaanlage bei Bedarf jederzeit selbst einschalten. Wird die Karte beim Verlassen des Zimmers herausgezogen, wird das Gerät ausgeschaltet und die Fernbedienung wird gesperrt.

In diesem Fall wird nur ein Schaltkontakt benötigt (Anschlüsse 1 / 2 des T10-Steckplatzes).

Einstellungen:

  • Kontaktbrücke JP001 ist nicht zu durchtrennen.
  • Detaillierte Einstellung, Code 2E ist auf „0001“ einzustellen.

 

Fall C) Energiesparen bei Abwesenheit

Bei diesem Beispiel ändert sich der Betriebszustand des Klimageräts beim Einstecken der Schlüsselkarte nicht. Der Hotelkunde kann das Gerät nach Belieben ein- bzw. ausschalten. Wird die Karte beim Verlassen des Zimmers herausgezogen, wird das Kli

magerät in einen Energiesparmodus geschaltet. Ist der Kühlbetrieb aktiviert, wird automatisch der maximale an der Fernbedienung einstellbare Sollwert eingestellt. Ist der Heizbetrieb aktiviert, wird automatisch die minimale an der Fernbedienung einstellbare Solltemperatur eingestellt.

Hinweis:   Die genannten maximalen und minimalen Sollwerte kann der Hotelbetreiber individuell anpassen lassen. Der maximale Sollwert für den Kühlbetrieb wird über den Code 1F in den detaillierten Einstellungen angepasst. Der minimale Sollwert für den Heizbetrieb wird über den Code 22 in den detaillierten Einstellungen angepasst.

In diesem Fall wird nur ein Schaltkontakt benötigt (Anschlüsse 1 / 2 des T10-Steckplatzes).

Einstellungen:

  • Kontaktbrücke JP001 ist zu durchtrennen.
  • Detaillierte Einstellung, Code 2E ist auf „0001“ einzustellen.
 
 
 
Das Wiesmayr Klimatechnik-Team berät Sie gerne über weitere Möglichkeiten der Automatisierung, Effizienzsteigerung und präsentiert Ihnen Referenzen aus dem Hotellerie-Bereich.